+49 152 317 308 53 info@monaundkriskoehler.de

Ein spannender Psychokrimi der durch die Verfilmung mit Lino Ventura, Michel Serrault, Guy Marchand und Romy Schneider aus dem Jahr 1981 zu Weltruhm gelangte. – Ein Krimi der Extraklasse! Ein Psychoduell auf Messers Schneide! Fesselnd, Raffiniert, Brisant!

Rechtsanwalt Adam Barklay ist der wichtigste Zeuge in einem Mordfall. Zwei kleine Mädchen wurden innerhalb einer Woche brutal vergewaltigt und anschließend erwürgt. Von dem Täter fehlt jede Spur. Als Chief Inspector Parker den Anwalt noch abends aufs Polizeirevier bestellt, braucht er lediglich noch schnell ein paar Informationen. Aber im Laufe des Gesprächs kommt ihm immer mehr der Verdacht, dass Barklay selbst der Mörder ist. Die Fragen desInspectors werden bohrender, haken bei Unklarheiten nach, provozieren Barklay bei widersprüchlichen Aussagen und Antworten. Parker ist fest entschlossen, den Fall noch in dieser Nacht zu lösen. Als dann noch Lilian, die junge Frau des Anwalts, erscheint, scheint sein Verdacht bestätigt…

Eine Kammerspielchen Theaterbetrieb Produktion

Inszenierung und Bühne: Ronald F. Stürzebecher

Mit : Michael Oenicke als Chief Inspector Parker, Edmund Willms als Adam Barklay, Kris Köhler als Sgt. Hastings, Silke Newig als Lilian Barklay

Für die Bühne bearbeitet von Eddie Cornwell nach dem Kriminalroman „Brainwash“ von John Wainwright

Premiere: 18. April 2015

„Spannung bis zur letzten Minute: Der Psycho-Thriller „Das Verhör“ hatte Premiere im Kammerspielchen in Gräfrath. Von Jan Crummenerl
[…]
Es ist eine Gratwanderung. Der eine reist nach Afrika, verteilt dort Bonbons an Kinder und gilt als Held der Humanität. Wer dasselbe auf einem deutschen Spielplatz macht, kommt zehn Jahre in Sicherungsverwahrung.
[…]
Ein richtiges Krimi-Ereignis ist der Psycho-Thriller „Das Verhör“ nach dem Roman von John Wainwright, der Premiere in den Kammerspielchen in Gräfrath hatte. Viel Requisite braucht es nicht: vier schäbige Stühle, ein spartanischer Metalltisch, über dem eine Neonfunzel ihr kaltes Licht verbreitet. Das genügt, damit Regisseur Ronald F. Stürzebecher mit seinen vier Schauspielern die spannungsgeladene Atmosphäre knistern lassen kann.
[…]
Ein Höhepunkt im zweiten Teil ist wahrscheinlich, wenn Parkers Assistent Hastings dem armen Adam buchstäblich auf den Leib rückt, um die Vergewaltigung und Ermordung der Kinder nachzustellen. Kris Köhler gibt dem Sergeanten eine besonders grimmig aggressive Gestalt: ein Gerechtigkeitsfanatiker, dem fast jedes Mittel Recht ist, um den Verdächtigen zu überführen.
[…]
Aber, wie es zu einem richtigen Thriller gehört, es kommt am Schluss doch ganz anders, als der Zuschauer gedacht hat.
Quelle: RP“
Den ganzen Artikel mit einigen inhaltlichen Vorwegnahmen gibt es unter:
http://www.rp-online.de/…/ein-moerderisches-verwirrspiel-ai…

11202709_1148596268499660_956621214_o_Web 11256114_1148595948499692_439152954_o_Web 11416764_1148597218499565_1844967043_o_Web 11422060_1148596345166319_270692181_o_Web 11422096_1148596311832989_2004713823_o_Web

Nach oben