+49 152 317 308 53 info@monaundkriskoehler.de

Zu früh getraut

Spielzeit: 2011 – 2012

Anzahl der Vorstellungen: 20

Darsteller:

David Brandsten, ein junger Arzt: Kris Köhler

Ian Thomas, Davids Freund: Nils Findling

Vanessa Wellington, seine Verlobte: Janina Weber

Florence Taylor, Studentin und Tänzerin: Ramona Köhler/Sina Rösler

Paul Logan, Davids Freund, Friedensrichter: Heiko Gleichmann

Mr. Brandsten, Davids Vater: Peter Steinmeyer/Michael Westerweller

Mrs. Wellington, Vanessas Mutter: Sabine Gruß

Mrs. Taylor, Florences Mutter: Christine Hamm-Huckenbeck

Regie: Sabine Gruß Regieassistenz: Kirsten Gürster

Requisite und Technik: Daniela Gleichmann

Autor: Klaus Mitschke

„Zu früh getraut“ ist eine turbulente Verwechslungskomödie, in der die Hauptfigur, der junge Arzt David Brandsten am Morgen nach seinem wilden Junggesellenabschied verkatert feststellt, dass er – ohne sich daran zu erinnern – wohl in der Nacht zuvor die junge Florence Taylor, das hübsche Mädchen aus der Torte, geheiratet hat.

Am Tag vor der eigentlichen Hochzeit stellt ihn dies vor ungeahnte Probleme und Verwicklungen. Sein bester Freund, der zynische Ian, schwankt zwischen Belustigung und Unterstützung. Und dass die zukünftige Braut und weitere Familienangehörige unerwartet auftauchen, hilft auch nicht, die Lage zu entspannen. David jongliert mit Ehefrauen, Bräuten, Vätern und Schwiegermüttern, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Welche Rolle dabei ein tauber Hamster spielt, bleibt vorerst ein Geheimnis…

Ausschnitte aus dem Bühnenstück – Zu früh getraut – 2012


Die Ausschnitte zeigen Szenen mit den Kollegen Nils Findling, Janina Weber und Peter Steinmeyer.
Autor: Klaus Mitschke
Regie: Sabine Gruß
Mitschnitt: Lichtburg Wetter

Nach oben